08.09.2016, 16:01 Uhr

18!!! mal „Halten und Parken verboten“

Höllental: Nachdem immer wieder unbelehrbare Falschparker die B27 (Höllentalbundesstraße) sowie angrenzende Böschungen und Grünstreifen rücksichtslos verparkten, wurde nun drastisch reagiert. Obwohl man bei durchgehend weißer Randlinie ohnehin nicht parken darf, woran sich offenbar keiner gehalten hat, wurden nun auf einer Länge von nur drei Kilometer 18 MAL das Verkehrszeichen „Halten und Parken verboten“ aufgestellt. Somit werden hoffentlich auch die letzten begriffen haben, dass nicht das ganze Höllental ein einziger Parkplatz ist. Es sind nach wie vor zahlreiche Parkmöglichkeiten vorhanden auf denen häufig kreuz und quer geparkt wird, so dass nur wenige Fahrzeuge Platz finden. Zufahrten zu Forststraßen werden derart zugeparkt, dass die Angestellten der Gemeinde Wien selbst mit Geländewagen nicht an den abgestellten Autos vorbeikommen können.

Ob die neu aufgestellten Verkehrszeichen von Straßenkilometer 14 bis 17 etwas ändern bleibt abzuwarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.