20.04.2016, 10:54 Uhr

Asylwerber (26) rastete aus und demolierte Autos

Iraker führte sich in der Neunkirchner Gerichtsgasse total auf.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein irakischer Asylwerber (26) ließ in Neunkirchen, im Bereich der Gerichtsgasse, seinem Frust freien Lauf.
Er beschädigte mit Fußtritten mehrere, mit Insassen besetzte, Fahrzeuge. Zudem warf er einen Metallsessel auf Fahrzeuge und attackierte einen Lenker mit dem Stuhl. "Weitere Passanten wurden von ihm mit einem Metallrohr attackiert, außerdem verletzte er einige Personen durch Faustschläge und Fußtritte leicht", heißt es seitens der Polizei. Auch ein Verkehrszeichen war von ihm nicht sicher. Auch das machte er mit Fußtritten unbrauchbar. 
Der Beschuldigte konnte von Bediensteten der Polizeiinspektion Neunkirchen noch vor Ort festgenommen werden. Er wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. 
Als Motive gab der Beschuldigte an, dass es ihn gestört habe, dass in einem Fall ein Pkw-Lenker neben ihm gehupt habe, in einem Fall sei er von einer Lichtquelle angeleuchtet worden. 
Der entstandene Sachschaden an den Kraftfahrzeugen beträgt ca. 7.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.