02.05.2016, 00:00 Uhr

Auf ein Luxus-Klo wird verzichtet

Meinung über angebrachten Luxus in der öffentlichen Toilette.

Wie viel darf es sich die Stadtgemeinde kosten lassen, um den Neunkirchen-Bummlern und Bürgern ein angemessenes "stilles Örtchen" zu bieten? Ein Blick in die öffentliche Hauptplatz-Toilette des benachbarten Wr. Neustadts zeigt: 100.000 Euro für ein Klo sind nichts. Ob das Geschäft in dieser Luxus-Toilette dann anders (oder leichter) von statten geht? Für Neunkirchen ist eine derart teure WC-Sanierung wohl kein Thema. Laut Stadtamtsdirektor hätte dafür das gesamte WC umgestaltet werden müssen. Daher wurden die Luxus-Klo-Pläne wieder verworfen. Darf man der Stadtamtsdirektion Glauben schenken, werde aber für eine "geschäftsangemessene" Variante gesorgt. Bei derart rosigen Aussichten freue ich mich schon wieder förmlich darauf, mich nach erledigter Sanierung am öffentlichen Klo zu erleichtern.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.