29.07.2016, 08:44 Uhr

Bergmesse am Schneeberg

Die Schneebergbahn bringt die Besucherinnen und Besucher der Bergmesse bequem direkt bis zum Bergbahnhof Hochschneeberg, im Bild: NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl und Verkehrslandesrat Karl Wilfing. (Foto: NÖVOG/Baldauf)
BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 7. August findet die traditionelle Bergmesse beim Elisabethkircherl statt, an dem jedes Jahr zahlreiche Besucher teilnehmen.

Schwitzen oder Salamander-Fahrt

Als Zubringer dient die Schneebergbahn. „Wer keinen der Wanderwege beschreiten möchte, kann bequem mit dem Salamander bis zum Bergbahnhof und wieder retour fahren. Außerdem bietet sich die Fahrt zur Bergmesse an, um den Tag mit einem Besuch im Paradies der Blicke oder einem gemütlichen Spaziergang in der Natur abzurunden. Mit dem Themenweg um den Waxriegel, der Kinderbergwelt und vielem mehr warten einige beliebte Attraktionen auf unsere Gäste“, so NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl.
Der Salamander steht bis inklusive 26. Oktober täglich ab 9 Uhr für eine Fahrt auf den Schneeberg bereit. Der Tagesfahrplan richtet sich nach der Auslastung – im Bedarfsfall werden zusätzlich zu den fix im Fahrplan vorgesehenen Fahrten weitere Züge eingeschoben. In den Sommermonaten haben aber auch Nostalgiefans allen Grund zur Freude, denn an Sonn- und Feiertagen fährt die Zahnradbahn mit der Nostalgiegarnitur inklusive Dampflokomotive und sorgt damit für ein ganz besonderes Flair. Sie startet um 11.20 Uhr im Bahnhof Puchberg und fährt bis zur Station Hochschneeberg. Die Schneebergbahn erfreut sich großer Beliebtheit und wird gerne für Gruppen- und Familienausflüge genutzt. Unzählige Wanderwege, ruhige Plätze in der Natur und ein traditionelles Hüttenangebot runden das Angebot auf dem Schneeberg gut ab.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.