25.06.2016, 19:54 Uhr

Bevölkerung wollte Defi

Defi-Präsentation: Richard Hugauf, Erwin Aschenbrenner (Wr. Städtische Versicherung), GGR Alois Leeb, Bgm. Mag. Sylvia Kögler, Bgm. Josef Pichler, GGR Robert Eggler und Feuerwehrkommandant Karl-Heinz Peinsipp (v.l.). (Foto: Kunz-Hohenecker)

Jetzt wurde das gute Stück für Penk-Altendorf installiert.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (kunz-hohenecker). Auf Wunsch der Bevölkerung konnte am 22. Juni in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, ein Defibrillator im Außenbereich der Freiwilligen Feuerwehr Penk-Altendorf installiert und übergeben werden.

Zwei Gemeinden zahlten zusammen



Finanziert wurde er von der Marktgemeinde Grafenbach-St. Valentin und der Gemeinde Altendorf, sowie mit einer großzügigen Spende der Wr. Städtischen Versicherung.

"Wenn damit nur ein Leben gerettet werden kann, hat sich diese Anschaffung bereits gelohnt!" sind sich alle Investoren einig.
 Damit der Defi im Notfall richtig eingesetzt werden kann, wird es vom Roten Kreuz für beide Ortsteile mehrere Einweisungskurse geben. Wichtig dabei wird es sein, die Angst vor der Verwendung zu nehmen und aufzuzeigen was das Gerät wirklich kann.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.