21.06.2016, 15:41 Uhr

Busfahrer übersah Stauende und rammt Laster: 40 Verletzte

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Großeinsatz für die Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr auf der Südautobahn.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auf der A2 bei Seebenstein dürfte der Lenker eines slowenischen Reisebusses am Dienstagnachmittag das Stauende übersehen haben. Der Bus kollidierte mit einem Laster. 40 Personen zwischen 40 und 50 Jahren, wurden dabei verletzt. 36 davon leicht, drei Personen, die im Bus vorne saßen, schwer. Der Buslenker wurde bei dem fatalen Crash aus dem Fahrzeug geschleudert.

Polizei noch mit Erhebungen beschäftigt

Den Bezirksblättern brennen einige Fragen zum Unfall unter den Fingernägeln. Auf Anfrage beim Landespolizeikommando heißt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt (16.26 Uhr): "Zur Zeit können wir Ihre Fragen noch nicht beantworten, da die Kollegen der zuständigen Dienststelle noch immer mit den Erhebungen zu dem Verkehrsunfall beschäftigt sind."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.