13.08.2016, 00:00 Uhr

Der ideale Schauplatz für Kultur und Horror

Die zweite Saison im Kurhaus Semmering läuft gut. Doch die Zukunft hängt von den kasachischen Besitzern ab.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Als er im Vorjahr die Intendanz der Kulturreihe im Kurhaus Semmering übernahm, lud sich Florian Krumpöck großes privates Risiko auf seine Pianisten-Schultern: "Ich habe persönlich Garantien in der Höhe von einer Viertelmillion Euro übernommen."

Knapp 60 Veranstaltungen

Das Schicksal (oder die Kulturliebhaber) hat es gut mit der Kulturreihe im Kurhaus gemeint: gut 5.000 Besucher kamen. Ein Auftrieb, der Krumpöck und seine Gattin Nina Sengstschmid dazu veranlasste, die Veranstaltungsreihe von etwas über 40 auf knapp 60 aufzustocken.
Derzeit ist eine moderne Version von Romeo & Julia zu sehen. Das Besondere daran: die Bühne wechselt. Die Zuschauer müssen den Schauspielern in verschiedene Räume folgen. Geht es nach Krumpöck und Sengstschmid könnte in den Räumlichkeiten mit morbidem Charme durchaus auch ein Horror-Stück wie "The Shining" inszeniert werden.

Haus ein Sanierungsfall

Da schmerzt es ein wenig, dass von dem gut 12.000 Quadratmeter großen Kurhaus nur etwa ein Viertel genutzt werden kann. Nur der Speisesaal, der Frühstücksraum und ein Salón sind in gutem Zustand. Alles andere ist sanierungsbedürftig. Und die Hausherren aus Kasachstan haben bisher wenig Interesse gezeigt in ihre Liegenschaft (die sie um rund 800.000 Euro erworben haben) zu investieren.

"Wir haben mit Crowdfunding die Kellerräume soweit adaptiert, dass wir sie nutzen können." (Florian Krumpöck)

Immerhin konnte Krumpöck die Kellerräumlichkeiten des Kurhauses einigermaßen herrichten: "Soweit, dass wir eine Veranstaltungsbewilligung bekommen haben." In den Kellerräumen spielt übrigens auch ein Teil des Stücks Romeo & Julia.
Egal wie erfolgreich die diesjährige Saison im Kurhaus ausfällt. Wenn es für Krumpöck dumm läuft, ist es die letzte Saison. Das hängt von den Eigentümern ab. Der Intendant: "Die kasachischen Besitzer suchen einen Käufer. Finden sie einen, ist's mit der Kulturreihe hier vorbei."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.