13.06.2016, 00:00 Uhr

Der neue Pfarrplatz nimmt Formen an

Baustellenvisite Anfang Juni mit Bürgermeisterin Doris Faustmann und ihrem Ortsvize Josef Reichmann.

230.000 Euro kostet die Rundum-Erneuerung. Ende Juni sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit Monaten laufen mit Hochdruck die Arbeiten für den neuen Aspanger Pfarrplatz. Aber nun ist ein Ende absehbar. Bis Ende Juni soll der neue Platz endlich fertiggestellt werden. Billig war das freilich nicht. „Die Kosten bewegen sich mit Begrünung und Bepflanzung bei 230.000 Euro“, skizzieren Bürgermeisterin Doris Faustmann und ihr Vize Josef Reichmann.

Mission Dreifaltigkeitssäule

Knifflig war das Versetzen der Dreifaltigkeitssäule an ihren neuen Standort. Faustmann: „Diese wurde Dank der professionelen Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Aspang unter Bezirksfeuerwehrchef Josef Huber mit dem Kran versetzt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.