06.10.2016, 11:03 Uhr

Erste-Hilfe-Kurs für alle Lehrer und Angestellte der Fachschule Warth

Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger, Wolfgang Woltron, Jörg Baci, Bernhard Idinger, Andreas Lenz, Personalvertreter Hannes Stangl und Fachlehrer Ing. Hans Riegler (v.l.). (Foto: Jürgen Mück)

Rotes Kreuz schult gesamtes Schulpersonal.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (jürgen mück). Am 3. Oktober fand für die rund 65 Lehrer und Angestellten der Fachschule Warth ein Aktionstag zur Ersten Hilfe statt, wo die unmittelbare Versorgung von verletzten oder erkrankten Personen, noch bevor der Rettungsdienst eintrifft, im Mittelpunkt stand. „Gerade in der Schule und in der Landwirtschaft ist man häufig mit Unfällen konfrontiert, wo man schnell reagieren muss. Oft kann das richtige Handeln sogar lebensrettend sein, daher ist es wichtig, dass das gesamte Schulpersonal als Ersthelfer die richtigen Sofortmaßnahmen praktisch anwenden kann“, betont Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger.
Durchgeführt wurde der Erste-Hilfe-Kurs von vier Mitarbeitern des Roten Kreuzes, die viel Wert auf praxisnahe Übungen legten. Dabei standen lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Auto- und Motorradunfällen im Vordergrund. Ebenso wurde der Einsatz des Defibrillators in Kombination mit der richtigen Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt. Denn nur rasches Reagieren bei Herzrhythmusstörungen, wie dem Kammerflimmern, erhöht die Überlebenschance des Patienten.

Erste Maßnahmen retten Leben

„Bei Unfällen können die ersten Maßnahmen über Leben und Tod entscheiden. Ohne die einfachen Handgriffe des Ersthelfers kommt oft jede weitere Hilfe zu spät. Daher ist es für uns vom Roten Kreuz besonders erfreulich, dass das gesamte Schulpersonal der Fachschule Warth nun in Sachen Erst Hilfe geschult ist“, erklärt Wolfgang Woltron, Leiter der externen Ausbildung der Bezirksstelle Wiener Neustadt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.