18.04.2016, 00:00 Uhr

Knetmasse mit Chemie im Kindergarten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für selbstgemachte Knetmasse im Kindergarten wurde gerne Alaun (Kaliumaluminiumsulfat) aus der Apotheke verwendet. So auch in wenigstens einem Neunkirchner Kindergarten. Ein Papa machte sich kundig, und erfuhr aus Apothekerkreisen, dass Alaun in Kinderhänden gar nicht unbedenklich ist – und schlug im Kindergarten Alarm. "Die Kindergartenleiterin meinte zu mir, solange das nicht verboten ist, wird es weiter verwendet", skizzierte der Papa im Bezirksblätter-Gespräch. Erst als die Bezirksblätter ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer mit dem Thema Alaun in der Knetmasse konfrontierten, meinte Osterbauer, man werde künftig davon Abstand nehmen.
0
1 Kommentarausblenden
6
Thomas Auer aus Neunkirchen | 18.04.2016 | 12:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.