21.05.2016, 17:41 Uhr

Lanzenkirchner (45) verirrte sich im Stadelwandgraben

(Foto: Bergrettung Reichenau)

Er wurde unverletzt geborgen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bergrettung reichenau). Am 21. Mai vormittags war der 45-jährige gut ausgerüstete Christian S. aus Lanzenkirchen im Stadelwandgraben am südl. Schneeberg unterwegs. Oberhalb des sogenannten „Gassl“ verlor er die Orientierung und kam im schroffen Gelände soweit vom (unmarkierten) Pfad ab das er nicht mehr vor noch zurück konnte. Um 9:45 setzte er daher einen Notruf ab und alarmierte die Bergrettung Reichenau. 6 Mann der Dienstgruppe starteten die Bergung, außerdem wurde der Hubschrauber des Innenministeriums zur Unterstützung angefordert.  Der unverletzte Mann wurde von der Libelle mittels Taubergung geborgen. Der Einsatz endete um 11:30Uhr.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.