18.07.2016, 00:00 Uhr

„Meine Arbeit ist mein Hobby“

Beim „Mensch-ärgere-dich-nicht“ heißt es volle Konzentration. Gertraud Kapfenberger (l.) spielt mit Maria Weninger eine Runde.

Gertraud Kapfenberger (49) betreut gerne pflegebedürftige Senioren.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Immer wenn ein Arztbesuch ansteht, der Einkauf erledigt werden muss, oder die Körperpflege nicht mehr so recht ohne Hilfe klappen will, dann ist die Heimhilfe Gertraud Kapfenberger für ihre Kunden zur Stelle.
Die Mitarbeiterin des Aspanger Hilfswerk-Teams: „Wir trainieren die Hirnleistungen, Wortfindung und Konzentration.“ Das Ziel ist, die Selbstständigkeit der Senioren bestmöglich zu erhalten und zu fördern: „Weil die älteren Leute eigentlich zuhause gepflegt werden wollen“, skizziert Kapfenberger. Bis zu acht Kunden werden von der 49-Jährigen täglich drei bis vier Stunden betreut. Das Gesellschaft-Leisten spielt dabei auch eine ganz wichtige Rolle. „Wir spielen zum Beispiel Mensch ärgere dich nicht“, erzählt Kapfenberger. Dabei entstehen auch Freundschaften. Eine von Kapfenbergers Kundinnen heißt Maria Weninger. Die Seniorin ist mit dem Gehwagerl einigermaßen mobil. Weninger über Kapfenberger: „Wir kennen uns jetzt schon zweieinhalb Jahre. Man fühlt sich gut aufgehoben bei der Gertraud.“ „Das ist nicht nur ein Job für mich. Das ist auch mein Hobby“, betont die engagierte Hilfswerk-Mitarbeiterin.

Hilfswerk: Möchten auch Sie dabei sein?

Das Hilfswerk Niederösterreich ist mit fast 3.000 Angestellten einer der größten Arbeitgeber im Bundesland. Wollen auch Sie Teil eines starken Teams werden? Das Hilfswerk sucht in allen Betätigungsfeldern engagierte Mitarbeiter/innen – speziell in der Pflege und in der Heimhilfe. Über 16.000 Kundinnen und Kunden werden von unseren Teams betreut. Nähere Infos unter 02742/249 oder unter www.noe.hilfswerk.at.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.