21.09.2016, 09:23 Uhr

Städtisches Museum entführt in die Flatzer Höhlenwelten

Grabungen Flatzer Höhlen Juli 2016 (Foto: Stadtmuseum Neunkirchen)
BEZIRK NEUNKIRCHEN. Höhlen sind seit jeher besondere Plätze, Heimstätten für eine spezialisierte Tierwelt, Fundstätten zahlreicher Fossilien sowie früher Zuflucht und heute Betätigungsfeld für den Menschen. Die Sonderausstellung des Städtischen Museums Neunkirchen „Flatzer Höhlen-Welten“ befasst sich ab 1. Oktober mit der faszinierenden Welt der Höhle und präsentiert neue wissenschaftliche Ergebnissen zur Flatzer Wand.

Fossile Funde der Flatzer Höhle

Die Neubeurteilung der Fossilfunde der Flatzer Höhlen im Zuge eines Projekts des Instituts für Paläontologie der Universität Wien im Juli 2016 hat zu überraschenden neuen Ergebnissen geführt, was das Alter der Höhlen und ihre fossile Tierwelt betrifft. Geleitet wurde die Grabung von Prof. Gernot Rabeder, archäologisch betreut wurde sie von Dr. Michael Brandl. Die beiden Kustoden des Museums – Mag. Benedikt Wallner und Hannes Schiel, BA - waren ebenfalls maßgeblich an der Arbeit beteiligt.

Einblicke ins Öko-System Höhle

Die neueste Sonderausstellung des Städtischen Museums Neunkirchen wird nicht nur diese Ergebnisse präsentieren, sondern auch Einblicke in das Ökosystem Höhle und die Beziehungen der Menschen zu den Höhlen erlauben.
Die Eröffnung der Ausstellung findet am 1. Oktober, um 17 Uhr im Rahmen der „Langen Nacht der Kultur im Schwarzatal“ bei freiem Eintritt statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Zu sehen ist die Ausstellung bis 26.8.2017 zu den Öffnungszeiten des Museums.
Städtisches Museum
Stockhammergasse 13
Neunkirchen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.