01.09.2016, 11:30 Uhr

Unfall im Semmering-Basistunnel löste Blaulicht-Großeinsatz aus

Die Baustelle in Gloggnitz (Foto: RAXmedia)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Große Aufregung bei zahlreichen Autofahrern, die am Dienstag gegen 18 Uhr auf der Baustelle des Semmering-Basistunnels in Gloggnitz Feuerwehr, Polizei, Rettung, jede Menge Blaulicht und ein Rettungshubschrauber im Einsatz sahen. Augenzeugen wollen auch aus dem Portal dringenden Rauch beobachtet haben.
-
„So um zirka 18 Uhr bin ich an der Baustelle vorbeigefahren. Da war alles voller Rauch vor dem Tunneleinstieg und der Christophorus 3 landete gerade, alles voller Blaulichter … Polizei … Rettung…“, schildert aufgeregt ein Augenzeuge. Was war da passiert beim Semmering-Basistunnel? Eine Anfrage bei der FF Gloggnitz Stadt brachte wenig Erhellendes. „Ich kann darüber gar nichts sagen“, winkte FF-Kommandant Thomas Rauch ab. Licht ins Dunkel brachte ÖBB-Sprecher Christopher Seif: „Es war ein Unfall im Tunnel. Ein Arbeiter wurde verletzt, er fiel kurz in Ohnmacht, wie ein Boxer bei einem KO. Der Mann war dann wieder normal ansprechbar. Er kam ins Spital.“
Das Großaufgebot an Blaulicht und den Rettungshubschrauber erklärt Seif damit, dass bei Unfällen im Tunnel alles angefordert wird, war verfügbar ist. „Die Rettungskette hat einwandfrei funktioniert.“ Und die Rauchwolke? „Vielleicht eine Baumaschine“, so ÖBB-Sprecher Seif
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.