01.05.2016, 12:42 Uhr

Vor Festzelt: Betrunkener verprügelte Mädchen

Dieses Mädchen bekam beim Maifest in Peisching eeinen Schlag ins Gesicht. (Foto: privat)

Unrühmlicher Vorfall am Rande des Peischinger Maifestes +++ Frau die Nase gebrochen, dazu Schürfwunden an Stirn und Verletzungen an Jochbein, Kinn, Nase, Mund und Brust.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kein schönes Ende nahm das Peischinger Maifest für eine Besucherin. Via facebook sucht Melanie Handl den Peiniger ihrer kleinen Schwester: "Sie wurde in der Nacht von 30. April auf 1. Mai um ca. 23.30 Uhr vor dem Zelt zusammengeschlagen."
So wie Melanie Handl die Situation darstellt, wollte ihre Schwester einem betrunkenen Mann die Sachen aufheben, die er kurz zuvor verloren hatte. Ein Fehler. "Als sie das tun wollte, holte er aus und schlug ihr mitten ins Gesicht", so Handl. Bilanz: Gebrochene Nase, Schürfwunden an Stirn und Verletzungen an Jochbein, Kinn, Nase, Mund und Brust.

Nichts davon bekannt

„Die Securitys und alle waren da. Wir sind erst um 4.45 Uhr gefahren. Keiner hat davon etwas mitbekommen“, so Peischings Feuerwehrkommandant Johann Brandstätter zu den Bezirksblättern.

So beschreiben die Geschwister den Mann

Der Wüterich soll ca. 180 cm groß sein und dunkelblondes Haar tragen. Der Mann soll auch ziemlich muskulös gewesen sein.
Bezirkspolizei-Kommandant Johann Neumüller: "Bei uns gab es keine klassische Anzeige, keine Eintragung und gar nichts. Um 0.30 Uhr war eine Streife wegen einer Rauferei dort. Es war aber keine Schlägerei wahrnehmbar." Neumüller betont, dass die Polizei aufgrund eines Facebook-Eintrags keine Ermittlungen aufnehmen werde: "Die Dame sollte Anzeige erstatten. Zuständig ist die Bundespolizeiinspektion in Neunkirchen", so Neumüller.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.