03.05.2016, 08:27 Uhr

Diese Ziele verfolgt Höfleins neuer Bürgermeister in spe

GVV-Präsident Rupert Dworak (SPÖ), Ex-Ortschef Günther Stickler und sein Nachfolger Harald Ponweiser (v.l.) (Foto: SPÖ)

Bürgerbeteiligung, Kindergartenneubau, Gemeindezentrum neu – Höfleins neuer Ortschef hat viel vor.

Höfleins Noch-Ortschef und sein Amtserbe Harald Ponweiser über Kindergarten-Neubau und Bürgerbeteiligung.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Ich gehe jetzt das zweite Mal in zwölf Jahren in Ruhestand", lächelte Hölfleins Noch-SPÖ-Bürgermeister Günther Stickler im Bezirksblätter-Gespräch vor dem Auslaufen seiner Amtszeit.
Wenn alles glatt geht, wird Harald Ponweiser am 9. Mai als Sticklers Nachfolger im Volkshaus Höflein zum Bürgermeister gewählt.
Auf den Neo-Bürgermeister warten in den kommenden Jahren einige Herausforderungen. Ponweiser: "Der Kindergarten ist am Ende seines Lebenszyklus angekommen und muss neu gebaut werden. Da sind wir dran. Wir haben seit dem Vorjahr einen zweigruppigen Kindergarten, eine Gruppe davon ist im Container untergebracht. Aber das ist natürlich keine Dauerlösung." Wie teuer der Kindergarten wird, weiß Ponweiser noch nicht zu sagen: "Das hängt vom Preis des Grundstückes ab, das wir ankaufen, aber der Kindergarten muss unter einer Million bleiben."

Gemeindezentrum neu

Auch der Bau des neuen Gemeindezentrum wird Ponweiser in den nächsten beiden Jahren intensiv beschäftigen: "Das muss zumindest so weit gedeihen, dass es einen Einreichplan gibt und dass der Baubeginn starten kann", skizzierte Ponweiser.

Erst reden, dann beschließen

Ponweiser will zudem ab 2017 Bürgerforen etablieren, um mit den Höfleinern ins Gespräch zu kommen: "Ich will auch die aktuellen Themen vorab diskutieren, bevor wir sie in den Gemeinderat bringen."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.