23.06.2016, 13:25 Uhr

FPÖ-Schelte für Rot-Schwarz wegen der Schneebergbahn

Robert Toder (FPÖ) (Foto: privat)
BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Erhalt der Schneebergbahn liegt offenbar allen politischen Fraktionen am Herzen.
In einer Stellungnahme an die Bezirksblätter weist der FPÖ-Bezirksparteiobmann-Vize und St. Egydener Gemeinderat Robert Toder darauf hin: "Seitens der Neunkirchner Bezirks-FPÖ aber auch seitens der Landes-FPÖ wurde bereits im Sommer 2013 die Forderung nach einem Erhalt der Eisenbahnstrecke Wr. Neustadt nach Puchberg gestellt. Auch eine Attraktivierung der besagten Eisenbahnstrecke wurde durch die FPÖ bereits damals gefordert. So könnte man den Güterverkehr wieder aufnehmen. Einem Zementwerk in Puchberg war übrigens knapp vor der Einstellung des Güterverkehrs vorgeschrieben worden, den Werksbahnanschluss um teures Geld zu modernisieren."

REX-Züge für Pendler?

Geht es nach Toder könnten für die Pendler morgens und abends auch „REX - Züge" direkt nach und von Wien geführt werden. Toder: "Wenn sich nun ÖVP-Abgeordneter Hauer und SPÖ-Abgeordneter Dworak um die Vorgangsweise bezüglich des Bahnerhaltes streiten, ist aus Sicht der FPÖ festzuhalten, dass ÖVP und SPÖ in der Bundesregierung vertreten sind und diese Parteien im Wege des Verkehrsministeriums, dass ja vom SPÖ-Minister Dr. Jörg Leichtfried geleitet wird, die Möglichkeit haben, entsprechend auf die ÖBB einzuwirken."

0
4 Kommentareausblenden
48
Karl KIKA aus Mistelbach | 24.06.2016 | 19:01   Melden
50.974
Thomas Santrucek aus Neunkirchen | 25.06.2016 | 15:20   Melden
48
Karl KIKA aus Mistelbach | 25.06.2016 | 15:41   Melden
50.974
Thomas Santrucek aus Neunkirchen | 25.06.2016 | 16:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.