28.09.2016, 00:01 Uhr

Wenn uns Politiker häkeln, darf man ruhig stricken

Viele Bürger haben bereits die Gemeinderatssitzung als eine Art Live-Kabarett für sich entdeckt. Der Unterhaltungswert ist manchmal wirklich erstklassig. Leider hat eine Gemeinderatssitzung wie die jüngste in Neunkirchen auch ihre Längen. – Etwa als die vier neuen Gemeinderäte angelobt und in die einzelnen Ausschüsse gewählt wurden. Das dauerte. Ein Blick in die Zuschauerreihen sorgte bei mir für Erheiterung: eine Zuhörerin nutzte die "tote Zeit", um zu stricken. Warum auch nicht: viele Politiker nutzen ihre Zeit ja, um uns zu häkeln.
Im Anschluss an die Gemeinderatssitzung klärte mich besagte Tochter eines Neunkirchner Unternehmers auf. Und dieses Wissen will ich gerne mit Ihnen teilen: Erstens wirkt sich Stricken positiv auf die Feinmotorik aus und zweitens ist es entspannend. Also ran an Wolle und Nadeln!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.