16.08.2016, 12:22 Uhr

Der olympische Gedanke lebt

Trude Klecker eroberte vom Semmering aus die Schiwelt der frühen 1950er. (Foto: Hans Paul)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Die Olympischen Spiele in Rio sind voll im Gange. 71 Sportler versuchen die rot-weiß-rote Fahne in Ehren zu vertreten, darunter sind auch 13 Niederösterreicher. Die Bezirksblätter stellten sich die Frage: Wieviel Olympia steckt eigentlich in unserem Bezirk?
Eine der Sportgrößen aus unserem Bezirk ist zweifellos Trude Klecker (90). Die Schirennläuferin vom Semmering feierte in den 1950er Jahre Triumphe. Klecker startete bei den Olympischen Spielen in Oslo 1952 und in Cortina d'Ampezzo 1956. Sie gewann Gold im Slalom und Silber in der Abfahrt bei der Weltmeisterschaft 1954 im schwedischen Are, sieben östereichische Meistertitel und unzählige Siege bei internationalen Schirennen.
Badminton-Spieler Wolfgang Gnedt, die Judoka Michaela Polleres, Tina Zeltner oder Lea Sixtl, Lisa Pasteiner, der beim Radzeitfahren in Tiflis nur 13 Sekunden auf die Bronzemedaille fehlten - alles tolle Sportler aus unserem Bezirk.

Blind zum Sieg


Eine Ausnahmesportlerin im Behinderten-Schisport ist Vroni Aigner (13). Die Gloggnitzerin ist fast völlig blind, aber auf Schiern absolute Spitze. Vroni - Schwester Irmi (19) ist ihr Guide und dirigiert Vroni per Zuruf übers Headset - ist Staatsmeisterin 2015 und 2016 in Slalom und Riesenslalom. Im kommenden Jahr darf die Dreizehnjährige erstmals auch im Super G an den Start. "Darauf freue ich mich schon sehr", strahlt Vroni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.