12.05.2016, 17:07 Uhr

22 Schüler wurden zu Wildbachbegehern ausgebildet

Dipl.-Ing. Dr. Leopold Lindebner (Leiter Bezirksforstinspektion Neunkirchen), HR Dipl.-Ing. Roland Bauer (Wildbachverbauung Ministerium), Bürgermeisterin Doris Faustmann (Aspang), Bürgermeisterin Michaela Walla (Warth), Fachlehrer Mag. Karl Lobner, Dr. Thomas Lampalzer (Wildbach- und Lawinenverbauung Wiener Neustadt) und Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger mit den neuen Wildbachbegehern (v. l.). (Foto: Jürgen Mück)

Feier in der LFS Warth.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (jürgen mück). In Zusammenarbeit mit der Wildbach- und Lawinenverbauung, einer Dienststelle des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft, wurden an der Fachschule Warth zum zweiten Mal Wildbachbegeher ausgebildet. Diese Wildbachbegeher werden künftig aufmerksam den Zustand und die Entwicklung der Wildbäche sowie deren Ufer verfolgen und mögliche Gefahrenquellen an die zuständige Gemeinde melden, um sie rasch zu beheben“, betont Fachlehrer Karl Lobner. „22 Schüler des Abschlussjahrganges des Zweiges Landwirtschaft absolvierten erfolgreich die mündliche und schriftliche Prüfung zum Wildbachbegeher und sind nun berechtigt diese Funktion in den Kommunen auszuüben. Die Schulung ergänzt optimal die Unterrichtsfächer Waldwirtschaft, Landtechnik und Ökologie“, so Forstlehrer Lobner.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.