05.07.2016, 00:00 Uhr

St. Egyden verdient gut an 150.000-€-Projekt

Hier entsteht das Ärztehaus in St. Egyden. Die Gemeinde kaufte das Anwesen im Vorjahr um 150.000 Euro.

Aus altem Haus wird Ärztehaus und Café. Daran verdient St. Egyden monatlich 1.000 Euro Miete.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. ST. EGYDEN. 150.000 Euro ließ sich die Gemeinde St. Egyden den Ankauf einer Liegenschaft direkt gegenüber des Gemeindeamtes kosten. Und damit hat St. Egyden Großes vor.

Zuhause für Ärzte

ÖVP-Ortschef Willi Terler: "Das bestehende Haus wird derzeit für die beiden praktischen Ärzte Dr. Sophie Bushnak und Dr. Ulrike Ferencsak umgebaut." Die Fläche für die Ordination: 110 Quadratmeter.
Am selben Grundstück entsteht zudem ein neues Gebäude – das künftige Café. "Das wird von 'El Barto' Michael Hähnel betrieben", skizziert Terler im Bezirksblätter-Gespräch. Die Eröffnung ist für September geplant. "Damit wird der Bereich rund ums Rathaus ein richtiges Ortszentrum", so Terler. Wie der Bürgermeister einräumte, verdient die Gemeinde an beiden Mietern monatlich je 1.000 Euro.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.