16.04.2016, 07:43 Uhr

Freizeit im Bezirk mit Andreas Gisch

HALBTURN (chriss). "Zum Glück bin ich schon in der Pension, jetzt habe ich mehr Zeit für mein großes Hobby", lacht Andreas Gisch aus Halbturn. Seine Passion sind die Kräuter. Bei der Landwirtschaftskammer machte er die Ausbildung zum Kräuterpädagogen und von da an, haben es ihm Gänseblümchen, Sauerampfer und Brennnessel angetan. "Wenn man weiß, wie gesund diese Kräuter sind, braucht man keine Pillen und Tabletten, sondern wird mit der Kraft der Natur wieder gesund. Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen", lacht der Pensionist. Die Freizeit genießt er mit dem Kräutersammeln in der Region rund um Halbturn und im Frühjahr beim grünen Band. "Dort wo der eiserne Vorhang war und jetzt alles wild wächst", schildert Gisch. Sein Wissen gibt er in Workshops an Interessierte weiter. "Meine nächsten Wanderungen in der Natur mit Kräuterkunde finden Ende April, im Mai und im Juni statt."

Naturverbunden
Nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad ist Gisch unterwegs. "Durch das Interesse an Kräutern bin ich ständig an der frischen Luft und immer in Bewegung", hält sich der Halbturner sportlich fit. Das Interesse an der Natur war schon früh erkennbar. Seiner Großmutter half er als Kind im Garten, die ihm verschiedene Tipps auf seinem Weg zum Erwachsenwerden gab. Der 68-Jährige hat zwei Kinder und ist verheiratet. "Meine Frau ist Musikerin und hat mit Kräutern nichts am Hut, das heißt wir sehen uns meist nur beim Essen", scherzt Gisch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.