31.08.2016, 16:41 Uhr

Als Quereinsteiger zum Erfolg: Falstaff reiht "Max Burgers" aus Neusiedl unter die besten zehn Burger-Läden Österreichs

Baptist Niessl serviert einen der besten zehn Burger Österreichs auf der Unteren Hauptstraße in Neusiedl.
NEUSIEDL. Das muss ihnen zuerst einmal jemand nachmachen: vor eineinhalb Jahren eröffneten die beiden Freunde Martin Michlits aus Wallern und Baptist Niessl aus Breitenbrunn ihren eigenen Burger-Laden auf der Unteren Hauptstraße in Neusiedl. Vor wenigen Tagen wurde "Max Burgers" – so der Name des Lokals – vom Wein- und Gourmetjournal Falstaff unter die besten zehn Burger-Läden Österreichs gewählt. Die BEZIRKSBLÄTTER wollten wissen, warum.

"Stecken viel Herzblut hinein"

Gerechnet hat damit wohl keiner der Beiden. Umso größer freuen sich die beiden Quereinsteiger über die Auszeichnung. "Wir haben über Facebook von der Auszeichnung erfahren und freuen uns natürlich sehr. Es ist eine große Ehre, schließlich stecken wir viel Herzblut in das Lokal und die Leute merken das anscheinend", ist Baptist Niessl die Freude ins Gesicht geschrieben. Doch wie kamen die beiden 27-Jährigen überhaupt auf die Idee, einen eigenen Burger-Laden zu eröffnen?

Einfach riskiert

"Wir wollten das einfach riskieren und haben uns zusammengesetzt, um zu überlegen, was ein guter Burger zu vernünftigen Preisen alles braucht", erklären die Beiden. Und dabei haben sie offenbar die richtigen Zutaten gefunden: selbstgemachte Pommes, Fleisch aus Pamhagen und die Burger-Brötchen aus Tadten – alle Zutaten kommen ausschließlich aus dem Bezirk Neusiedl.

"Feiern Vielfalt des Seewinkels"

Das schätzt naturgemäß auch der Falstaff: "Sie feiern die Vielfalt des Seewinkels. Sämtliche Zutaten kommen aus der Region, besonderes Augenmerk wird auf die Fleischauswahl gelegt. Für die Burger wird etwa Fleisch vom Mangalitza Schwein, vom Bison oder vom Grauen Steppenrind verarbeitet", schreibt Falstaff-Redakteurin Marion Topitschnig bei ihrer Bewertung und schiebt gleich hinten nach: "Früh dran sein lohnt sich, die Burger sind oft schon vor Ladenschluss ausverkauft."

Auch mit Foodtruck unterwegs

Sollte letztgenanntes der Fall sein, haben Michlits und Niessl aber noch ein "Ass" im Ärmel: neben dem Laden betreiben die Beiden nämlich mitterweile auch einen so genannten Foodtruck: dieser kann zu diversen Festen und Veranstaltungen gebucht werden und bringt somit die geschmackvollen Burger auch außerhalb Neusiedls an hungrige Burger-Liebhaber.
Apropos Geschmack. In jenem vermuten die beiden Burgermacher auch ihr Erfolgsrezept. "Man schmeckt, dass man eine richtige Tomate, ein richtiges Brötchen und ein richtiges Fleisch isst und die Leute denken einfach immer mehr nach, woher ihr Essen kommt."

Noch keine Expansion geplant

Eine Expansion ihres kleinen Burger-Imperiums ist trotz des derzeitigen Erfolgslaufes aber noch nicht geplant. "Wir wollen uns jetzt einmal festigen und dann schauen wir weiter. Momentan läuft es auf jeden Fall sehr gut." Und das kann man wohl ohne Zweifel behaupten. Mahlzeit.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.