23.06.2016, 14:35 Uhr

Bohnenernte bei den Großeltern

Weiss Oma zeigt die Fisolen
Die Großeltern Weiss haben in ihrem Garten nicht nur jede Menge Erbsen, sondern auch gelbe und grüne Fisolen angebaut, die jetzt ebenfalls reif geworden sind. Ich persönlich mag ja diese Gartenbohnen, die ursprünglich aus Südamerika stammte, nicht so besonders, aber mein Mann und die Kinder lieben sie. Gestern Abend gab es also die erste Lieferung frisch gedämpfter grüner Bohnen für alle.

Mein schlaues "besser essen" Kochbuch preist die vielseitigen Schoten als sehr gesund an. Sie sind reich an Eiweiß, Folsäure, Vitamine B2, B6, C, E und K, Karotine, sowie die Spurenelemente Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen. Rohe Fisolen sind nicht genießbar, da sie den gesundheitsschädlichen Eiweißstoff Phasin enthalten, das durch den Garvorgang zerstört wird. Außerdem sollten Fisolen immer mit ein wenig Fett zubereitet werden, damit die fettlöslichen Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden können.

Aufgrund ihrer vielseitigen Verwendbarkeit in der Küche und ihres feinen Geschmacks sind Fisolen ein überaus beliebtes Sommergemüse. Sie lassen sich hervorragend zu Suppen, Vor- und Hauptspeisen bis hin zu köstlichen Salaten verarbeiten.

Auch bei uns wird es nächste Woche wieder Fisolengulasch geben, darauf freut sich meine Familie schon.

1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
782
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 23.06.2016 | 15:27   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.