04.06.2016, 15:38 Uhr

Buchpräsentation: 71 Jahre Kriegsende

NEUSIEDL/SEE. Vor etwa 200 Besuchern fand Ende Mai die Präsentation des Buches „71 Jahre Kriegsende – 71 Erinnerungen. Junge Menschen treffen Neusiedler Zeitzeugen“ im Weinwerk Burgenland statt. Das Werk entstand in Kooperation zwischen dem Verein „Nezwerk“ und dem Neusiedler Stadtarchiv und wurde an diesem Abend erstmals vor Publikum präsentiert.

Die Idee des Buches: Der Verein „Nezwerk“ nahm sich das Gedenkjahr 2015, in dem sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70. Mal jährte, zum Anlass, gemeinsam mit dem Team des Neusiedler Stadtarchivs ein generationsübergreifendes Projekt auf die Beine zu stellen. Bettina Scheidl koordinierte das Projekt von Seiten des Nezwerks. "Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis. Es war eine interessante Erfahrung.", so die junge Neusiedlerin.

Über eineinhalb Jahre lang interviewten junge Menschen unter der Anleitung fachkundiger Historiker und Pädagogen Neusiedler Zeitzeugen über das Ende des Zweiten Weltkrieges in der gemeinsamen Heimatgemeinde und schrieben deren Erinnerungen an die letzten Tage des Krieges, die Einnahme der Stadt durch die Rote Armee sowie die darauf folgende Besatzungszeit in Form persönlich verfasster Erzählungen auf.

Auf diese Weise wurden Eindrücke, Erlebnisse und Rückblicke von insgesamt 71 Neusiedler Zeitzeugen gesammelt, die nun in einem 168-seitigen Buch nachzulesen sind. Im Rahmen der Präsentation wurden auch einige Geschichten vor Publikum präsentiert: Die jungen Autoren Elias Kimmel, Anna Hitzinger, Sonja Goldenits und Rebekka Pichler lasen ihre eigens verfassten Texte vor. Die Musikerinnen Rebekka und Natascha Pichler sorgten mit ihren Stücken für den musikalischen Rahmen.

Das Buch stellt auch einen historischen Beitrag zum heurigen Jubiläumsjahr „90 Jahre Stadterhebung“ dar und liegt fortan im Weinwerk Burgenland, Nezwerk, Stadtarchiv, Sparkasse, Raiffeisenbank, Neusiedler Tourismusbüro oder der Bürgerservicestelle im Rathaus zum Verkauf auf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.