31.08.2016, 09:40 Uhr

FF Andau: neues Kommandofahrzeug gesegnet

In Andau wurde das neue Kommandofahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr (FF) gesegnet. (Foto: Andreas Peck)
ANDAU. Am letzten Sonntag im August wurde das nagelneue Kommandofahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Andau beim Festakt im Zuge des alljährlichen Feuerwehrheurigen von Dechant Gabriel Kozuch gesegnet. Als Taufpatin des Feuerwehrfahrzeuges fungierte Tamara Peck.
Kommandant Johann Sattler konnte dabei zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter LAbg Edith Sack, LAbg Markus Ulram, Feuerwehrbezirkskommandantstellv. Anton Kandelsdorfer, Abschnittskommandant Josef Tschida und den ehemaligen Kommandanten der FF Andau, Matthias Gelbmann.

78.000 Euro investiert

Beim Ankauf und der Planung von neuen Feuerwehrfahrzeugen ist die Feuerwehr verpflichtet, sich an die Mindestausrüstungsverordnung zu halten, die im Feuerwehrgesetz festgeschrieben ist. "Für unsere Wehr als Stützpunktfeuerwehr ist ein Kommandofahrzeug definitiv vorgeschrieben. Dieses neue, moderne, bestausgerüstete Kommandofahrzeug von der Firma Rosenbauer, ist als mobile Einsatzleitstelle, aber auch als Mannschaftstransport gedacht. Es kann den Männern die Arbeit zwar nicht abnehmen, ermöglicht aber den Einsatzleitern der Andauer Feuerwehr ein noch besseres und einfacheres Führen der diversen Einsätze", erklärt Andaus Bürgermeister Andreas Peck. Moderne Feuerwehrtechnik ist dabei auch ziemlich kostspielig. Konkret hat die Gemeinde für das neue Kommandofahrzeug eine Summe von etwa 78.000 Euro investiert.

"Hoffen auf wenig Einsätze"

Wenngleich das neue Fahrzeug für jegliche Art von Einsätzen ausgerüstet ist, hofft man in Andau naturgemäß, die 78.000 Euro teure Anschaffung so wenig wie möglich zu benötigen: "Wir hoffen, dass das Fahrzeug möglichst wenig gefährliche Einsätze fahren muss, wenn es aber zum Einsatz kommt, hoffen und wünschen wir, dass Mannschaft und Gerät möglichst alle Aufgaben unfallfrei und erfolgreich lösen können und sie in jedem Fall gesund ins Feuerwehrhaus zurückkehren mögen", so Peck.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.