06.06.2016, 10:53 Uhr

Krassnitzer besuchte Illmitzer Winzer

Harald Krassnitzer besuchte Winzer Christian Tschida in Illmitz (Foto: Servus TV)
Harald Krassnitzer ist auf Weinreise und besuchte dabei auch das Weingut Christian Tschida in Illmitz.
Dem Thema Weinbau in Österreich und mit Extra-Länge (1 Stunde und 50 Minuten) widmet sich die erste von vier Folgen „Heimatleuchten Spezial“ am 10. Juni. Wein- Connaisseur und Schauspieler Harald Krassnitzer bereist als Gastgeber der Sendung spezielle Weingüter und zeigt das Leben und die Arbeit ambitionierter und moderner Winzer in vier Bundesländern: Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Kärnten. Er besucht außergewöhnliche und authentische Anwesen und entdeckt die Leidenschaft und die Philosophie des Weinanbaus. „Heimatleuchten Spezial – Krassnitzers Weinreise“ am Freitag, den 10. Juni ab 20:15 Uhr bei ServusTV.

Christian Tschida (37 Jahre) gilt als das „Enfant terrible“ der burgenländer Winzerszene. Eine Bezeichnung über die er sich selbst allerdings sehr wundert. In seinen mittlerweile 40jährigenWeingärten, die er von seinem Vater Friedrich Tschida übernommen hat, blüht das Leben, wachsen Blümchen und Kräuter querbeet bei den Rebstöcken, so muss sich die Rebe “Brot und Wasser selbst verdienen”, gemeint ist damit, dass die Wurzeln hart arbeiten müssen, um an Mineral- und Nährstoffe zu kommen, immer in Konkurrenz mit anderen Bewohnern der Flora. Kleinbeerige, konzentrierte und dickschalige Trauben sind das Resultat seiner Arbeit im Weingarten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.