21.09.2016, 12:38 Uhr

Neuer Heuriger für Gols und Umgebung

Rund 70 Sitzplätze wird es in der "Stubn" geben.

Harald Lehner aus Gols eröffnet am 30. September seinen Heurigen am Hofrat-Achs-Weg.

GOLS. Schon allein der Name des Heurigen ist besonders. Wird er doch "Golser Grammel-Boscha" heißen. Angelehnt ist das an den Spitznamen der Golser, die eben "Grammel-Boscha" genannt werden. Warum? Vielleicht kann man das ja bei einem Besuch im neuen Heurigen herausfinden, und vielleicht gibt es sogar die "Golser Wurstsemmel" - sprich Grammelbogatschal - zu verkosten. Harald Lehner hat mitten in Gols schon lange eine Vinothek, wo es seinen "Golser Wein" zu kaufen gibt. "Sie liegt aber äußerst ungünstig", so Lehner, "Nachdem ich auch immer schon ein Lokal haben wollte, habe ich mit diesem Bau eben beides verbunden: die Vinothek und gleichzeitig den Heurigen. Außerdem gibt es genügend Lager."

Im Heurigen: Produkte der Region

Bei Harald Lehner soll man nicht nur kulinarische Schmankerl im Heurigen bekommen, es wird auch einen kleinen "Regionalladen" geben. "Bei uns steht auf alle Fälle das Burgenland im Vordergrund", so Lehner, "Neben der Vinothek werden wir auch Produkte aus der Region zum Mitnehmen anbieten."

Stellplatz für Pferd und Wohnwagen

Harald Lehner hat mit seinem Heurigen aber noch etwas mehr vor. Einerseits möchte er fünf Stellplätze für Wohnwägen in-stallieren, andererseits auch eine Labestelle für "Cowboys" und ihre Pferde. "Wenn Leute in Wohnwägen vorbei kommen und vielleicht nicht mehr weiterfahren wollen, sollen sie hier bleiben können", so Lehner, "Dann ist der Heurigenbesuch gleich gemütlicher. Und wenn Reiter des Wegs kommen, sollen ihre Pferde auch Wasser bekommen."

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.