19.09.2016, 11:09 Uhr

Suchtmittelhändler in Neusiedl ausgeforscht

Im Zuge von Vernehmungen von Suchtmittelkonsumenten konnten als deren Suchtmittellieferanten zwei Männer, aus dem Bezirk Neusiedl am See, im Alter von 21 und 22 Jahren, ausgeforscht werden.

NEUSIEDL AM SEE. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme sowie eine Hausdurchsuchung an der Wohnadresse der Männer an.

Der 22-jährige Mann ist verdächtig, in den letzten drei Jahren 250 Gramm Cannabisblüten, 53 Gramm Speed, 15 Stk. Ecstasy Tabletten, 10 LSD-Trips und
drei Gramm Pilze gewerbsmäßig verkauft zu haben. Da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, wird sich die Suchtmittelmenge, die verkauft wurde, noch erhöhen.
Bei der Hausdurchsuchung konnten Suchtmittel, Bargeld und Beweismittel hinsichtlich Suchtgifthandels sichergestellt werden.
Der 22-Jährige zeigte sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und leistete bei seiner Festnahme massive Gegenwehr.
Ein einschreitender Beamter wurde an der Hand verletzt.
Der Mann wird der Staatsanwaltschaft wegen Suchtmittelhandel, Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung zur Anzeige gebracht werden.

Der 21-jährige Mann ist verdächtig, seit Anfang 2013 insgesamt 930 Gramm Cannabisblüten sowie geringe Mengen an Speed und Ecstasy-Tabletten an drei Abnehmer weitergegeben zu haben.
Die Staatsanwaltschaft ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.