11.06.2016, 15:58 Uhr

Urlaub am Forellenhof in Texing (NÖ)

Papa und Jakob beim Forellen angeln
Nachdem wir eine Woche im Kinderhotel in Oberösterreich verbracht und viele Ausflüge unternommen haben, haben wir am Rückweg noch einige Tage Erholungspause am Forellenhof in Texing in Niederösterreich eingelegt. Hier hatten wir mehr Glück mit dem Wetter und konnten einige Sonnenstunden genießen.

Am Bauernhof gab es zur Freude der Kinder außer einem weitläufigen Spielplatzareal mit Trampolin, Rutschen, Schaukeln, einem großen Fuhrpark, Lift und "Drehwurm" viele Bauernhoftiere: Kühe, Steppenrinder, Ponies, einen Esel, Ziegen, Hasen, Hühner, Enten, eine Katze und einen Hund. Und natürlich (namensgebend) einige Forellenteiche und einen Karpfenteich.

Jakob ist ein sehr begeisterter Bauer, und war jeden Tag vor 6 Uhr mogens munter, um dem richtigen Bauern bei der Arbeit zu helfen: die Kühe in den Stall treiben und melken. Für seinen Fleiß hat er am letzten Tag sogar ein Melkdiplom erhalten! Auch Sarah und Benjamin haben die Kühe mit der Hand ein bisschen gemolken, und natürlich auch die begehrte Auszeichnung erhalten. (Normalerweise werden die Kühe mit dem Melkapparat gemolken, aber die Kinder durften es mit der Hand wie "anno dazumal" probieren.

Da wir ja Fischliebhaber sind, haben wir unseren Urlaub gleich genutzt, um uns für zu Hause mit Proviant (Fisch) einzudecken, und haben uns im Angeln geübt. Es hat ein bisschen gedauert, bis wir die richtige Technik heraußen hatten, aber dann hat es reibungslos geklappt, und wir haben die Fische nacheinander aus dem Wasser gezogen und konnten letzten Endes mit 10 prächtigen Forellen im Gepäck unsere Heimreise antreten. Frisch gemolkene Kuhmilch, eingelegtes Gemüse und selbstgemachten Likör sowie Waldhonig aus der Gegend haben wir ebenfalls als Souvenir in unsere Heimat mitgenommen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.