19.08.2016, 14:14 Uhr

Pensionserhöhung um 0,8 Prozent

Laut Medienberichten beabsichtigt die Regierung die Pensionen für das Jahr 2017 um 0,8% zu erhöhen.
0,8%, hallo?
Will man Österreichs Pensionistinnen und Pensionisten verhöhnen?
Menschen die sich für Österreich ihr Leben lang abgebuckelt haben will man mit einem Bettel abspeisen?
Braucht man das Geld vielleicht für die Asylanten damit man deren Schmarotzerleben weiterhin unterstützen kann?
Minister Stöger ist ja einer jener Politiker der Österreicher und Flüchtlinge im Bezug der Mindestsicherung auf einer Stufe sieht.
Abgesehen von der Grünen Fraktion mit ihrem Van der Bellen und den NGO`s.
Und wer bietet sich da am besten an wo man einsparen kann?
Natürlich die Pensionistinnen und Pensionisten.
Eines aber ist jetzt schon klar.
Sollte die Regierung bei dieser Maßnahme bleiben hat sie zu ihren jetzigen Problemen eines mehr.
Das wird man sich nämlich nicht bieten lassen.
Und bei der nächsten Wahl, vielleicht schon 2017, könnte man sich ruckzuck prozentuell auf einer Höhe mit den Grünen oder den NEOS sehen.
Allzuweit weg ist man ja davon nicht mehr.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
1.114
Alfred Kafka aus Penzing | 19.08.2016 | 20:31   Melden
491
Rudolf Kolba aus Neusiedl am See | 25.08.2016 | 14:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.