08.05.2016, 15:50 Uhr

48 Stundenlauf in Gols

GOLS (chriss). Laufen für die Fitness oder zum Ausgleich von Beruf und Familie ist beliebt und für einen Großteil der Bevölkerung gut schaffbar. 48 Stunden in einem Stück zu laufen, schaffen die wenigsten. "Deshalb gibt es auch nur in Gols den einzigen 48 Stunden-Laufbewerb Österreichs", weiß Organisatorin Magdi Hafner. 27 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung die Ein-Kilometer-Schleife Volksfestgelände zig mal zu bezwingen. Gewonnen hatte Andreas Michalitz mit 375 Kilometern, Neunter wurde Franz Sack, der dem Sieger freudig gratulierte. Nicht weniger sportlich waren die 30 Teilnehmer beim 6 Stundenlauf mit den burgenländischen Meisterschaften. Platz eins bei den Damen ging an Gertraud Haller-Peck, bei den Herren siegte Flo Mörtl vom Ultralaufteam Gols.


Damit die Männer und Frauen auch Kraft für die lange Distanz haben, blieb rund um sie Uhr die Labestation offen. Auch warme Speisen wurden angeboten. Das Lieblingsessen der Extremsportler? "Ganz klar der Kaiserschmarren, der motivierte zusätzlich zum Laufen", lacht Hafner.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.