24.03.2016, 20:49 Uhr

Umweltzeichen für Austrotherm

DI Johann Jandl, Leiter Forschung und Entwicklung Austrotherm Gruppe, bekam von Umweltminister DI Andrä Rupprechter für den Dämmstoff „Austrotherm XPS TOP“ das Österreichische Umweltzeichen verliehen. (Foto: BMLFUW, Christopher Fuchs)
Österreichs Dämmstoffpionier Austrotherm wurde kürzlich für die Produktgruppe Austrotherm XPS TOP abermals mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet. Der wasser- und druckresistente Dämmstoff gehört somit weiterhin zu den ökologischen Wärmedämmplatten.
Wärmedämmung ist bester Klimaschutz
Das Umweltzeichen ist eine anerkannte Auszeichnung und wird vom Umweltministerium für besonders umweltfreundliche Produkte vergeben. Der führende österreichische Dämmstoffhersteller bekam das Österreichische Umweltzeichen von Umweltminister DI Andrä Rupprechter für die Produktgruppe „Austrotherm XPS TOP“ nun verlängert. Damit ist seit 2007 Austrotherm der einzige XPS-Hersteller mit dem Österreichischen Umweltzeichen.
DI Johann Jandl, Leiter Forschung & Entwicklung Austrotherm Gruppe, nahm die Auszeichnung entgegen: „Der rosa Dämmstoff reduziert nicht nur deutlich CO2-Emissionen und trägt wesentlich zur Energieeinsparung bei. Austrotherm XPS TOP hat Luft als Zellinhalt. In unserem Werk in Purbach wird ständig geforscht, um Produkte und Produktion noch umweltfreundlicher zu machen.“ Er sehe die Zukunft des Baustandard in der Passivhaustechnologie. „Die thermische Sanierung von Altbauten zu Niedrigenergie- und Passivhäusern ist die Chance. Austrotherm Dämmstoffe sind dafür bestens geeignet. Wärmedämmung ist somit der beste Klimaschutz.“
Umweltmanagementsystem eingeführt
Ende des letzten Jahres hatte die Austrotherm GmbH im Rahmen eines Integrierten Managementsystems die Umwelt- und Energiemanagementsysteme laut ISO 14001 bzw. ISO 50001 eingeführt. So wird künftig in den beiden Werken Pinkafeld und Purbach noch energieeffizienter und umweltfreundlicher produziert. Das ausgezeichnete Produkt Austrotherm XPS TOP ist jetzt neu mit einer Dämmdicke von bis zu 400 mm erhältlich.
Austrotherm hat neben Werken in Österreich (Pinkafeld und Purbach) noch Unternehmen in Bosnien- Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Kroatien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Türkei und Ungarn. Das österreichische Familienunternehmen gehört, ebenso wie die Baumit Wopfinger- und Murexin-Gruppe, zur Schmid Industrieholding und erzielte im Jahr 2015 mit 920 Mitarbeitern einen Umsatz von 298 Mio. Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.