27.06.2016, 08:01 Uhr

Vierter Platz für Phillip Unger

Bäckerlehrling Phillip Unger aus Pamhagen belegte den vierten Platz. Gratulation! (Foto: WKO)

Die 17 besten österreichischen Lehrlinge sowie zwei Kollegen aus Südtirol kämpften in Feldkirch in Vorarlberg um Gold, Silber und Bronze. Der burgenländische Lehrling Phillip Unger aus Pamhagen vom Lehrbetrieb Goldenitsch KG in St. Andrä - verfehlte nur ganz knapp einen Stockerlplatz und landete auf Rang 4.

PAMHAGEN/ ST.ANDRÄ. In 9 Disziplinen vom Brotwirken bis zum Schaugebäck zeigten die Bäckerlehrlinge bei Bundeslehrlingswettbewerb in Feldkirch in Vorarlberg, dass sie zu den Besten gehören. Sowohl der erste als auch der dritte Platz gingen an zwei junge Oberösterreicherinnen. Der zweite Platz ging an Tirol.

Der undankbare 4. Platz ging an das Burgenland. Phillip Unger aus Pamhagen vom Lehrbetrieb Goldenitsch KG in St. Andrä verfehlte nur ganz knapp einen Stockerlplatz. Marion Herold aus Markt Allhau vom Lehrbetrieb Bäckerei & Cafe Bayer aus Wolfau landete unter den weiteren Platzierten.

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Bäcker treten die Besten der Besten an. Dieser Wettbewerb hat die hervorragenden Leistungen der Bäckerjugend und die hohe Qualität der Ausbildung in den Bäckerbetrieben aufgezeigt, freut sich Innungsmeisterin Klaudia Pichler-Schmaldienst über die gute Platzierung von Phillip Unger.

Im Burgenland gibt es 77 Bäckerbetriebe. 30 Lehrlinge stehen in Ausbildung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.