01.05.2016, 21:36 Uhr

Ein neues Nest für flügge werdende Störche

Kaisersdorf: Storchennest |

Die Storchennest-Schule feierte die Eröffnung ihrer neuen Räume für Jugendliche ab 13 und die Oberstufe unter Anwesenheit von Landesschulratspräsidenten Heinz Zitz.

Storchennester findet man üblicherweise hoch oben. Auch die Storchennestschule kann sich nun über ein zusätzliches „Nest“ zwischen den Dächern von Kaisersdorf freuen. Im vergangenen Sommer wurde unter großem Engagement und Einsatz der Eltern ein luftiger, moderner Dachauf- und ausbau auf dem Schulgebäude realisiert. Dieser bietet nun große, helle Räume für die Schülerinnen und Schüler ab 13, die seit dem heurigen Jahr auch ihre Oberstufenausbildung in der Storchennestschule absolvieren können.
Ein Grund zum Feiern, und so konnten Obmann Sascha Kremmer und Schulleiterin Doris Gruber eine ganze Reihe Ehrengäste zur feierlichen Eröffnung begrüßen. Allen voran eröffnete Landesschulratspräsident Heinz Zitz die neuen Räume. LAbg. Claudia Friedl, Bgm. Erwin Muschitz und Vize-Bgm. Reinhold Bader betonten uni sono die Wichtigkeit der Arbeit dieser so anderen Schule und freuten sich über die Brücken, die in den vergangenen Jahren zwischen dem Storchennest und der Gemeinde gebaut und auch betreten wurden. Nicht zuletzt aufgrund von Eltern, die ihren Kindern einer Kindergarten- und Schulzeit im Storchennest ermöglichen wollen, kann sich Kaisersdorf über überdurchschnittlichen Zuzug freuen.
Musikalisch aufgelockert wurde der Festakt von der aus einer Zusammenarbeit mit der ZMS Oberpullendorf entstandenen Storchennest-Band, die auch Musikschuldirektor Gottfried Putz begeisterte. Schülerinnen berichteten von ihrem Schulalltag in den neuen Räumlichkeiten und servierten den Ehrengästen alkoholfreie Cocktails, mit denen auf das Storchennest angestoßen wurde.
Anschließend wurde der alljährliche Familientag gefeiert, bei dem das Storchennest seine Türen jedes Jahr für Interessierte öffnet. Die jugendlichen Schülerinnen und Schüler sorgten dabei mit frischen Burgern, Cocktails, Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste, die Betreuer informierten in Führungen durch Kindergarten und Schule über Konzept und Grundsätze selbstbestimmten und aktiven Lernens im Storchennest, das sich als Lebensraum für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene versteht. Mit Kasperltheater, Bauerngolf und vielen Aktivitäten im sonnigen Storchennest-Garten genossen Besucher und Organisatoren ein entspanntes und buntes Miteinander.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.