25.07.2016, 11:09 Uhr

Nachbarschaftshilfe PLUS kommt zusammen

In einer gemütlichen Runde blickt man auf die erolgreichen Projekte der Nachbarschaftshilfe PLUS zurück. (Foto: Nachbarschaftshilfe PLUS)
UNTERFRAUENHAID. Am 21. Juli fand sich eine fröhliche Schar an Ehrenamtlichen des Sozialprojektes Nachbarschaftshilfe Plus im Kommunikationszentrum
Unterfrauenhaid ein.

Neun Gemeinden

Die annähernd 150 Gäste kamen aus den neun Partnergemeinden Piringsdorf, Steinberg-Dörfl, Lackenbach, Lackendorf, Unterfrauenhaid, Raiding, Stoob, Horitschon und Kobersdorf. Auch die Bürgermeister und Vereinsmitglieder waren mit dabei und bedankten sich bei den vielen großzügigen Helfern, ohne die das Projekt nicht möglich wäre..

Den Erfolg feiern

Bei zünftiger Ziehharmonikamusik und gutem Buffet wurde geplaudert und Erfahrungen ausgetauscht. Auch ein Ratespiel mit Sachspenden aus den Partnergemeinden sorgte für gute Stimmung.

Zum Projekt

In neun Partnergemeinden werden aktuell soziale Dienste angeboten, von Büro-Mitarbeiterinnen koordiniert und von fast 170 Ehrenamtlichen ausgeführt.
2015 wurden so 3.671 soziale Dienste vermittelt und 4.222 Stunden geschenkt. Im Rahmen der Fahr- und Bringdienste wurden fast 40.000 Kilometer (einmal um die Erde!) zurückgelegt. 2014 wurde das Projekt mit sechs Partnergemeinden gestartet, aktuell sind neun dabei und es gibt interessierte Gemeinden im ganzen Burgenland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.