24.04.2016, 23:25 Uhr

Rock Symphonic Project goes unplugged

Ein fantastischer Musikabend im Lisztzentrum

Endlich war es soweit, das groß angekündigte Konzert des Rock Symphonic Project ging im Lisztzentrum über die Bühne. Zahlreiche BesucherInnen strömten in den Konzertsaal um einen stimmungsvollen Abend unter dem Motto „Rock Symphonic Project goes unplugged“ zu erleben.


Begeisterungsstürme

Leiter Johann Kausz stellte auch diesmal ein tolles Programm auf die Beine. Die ausgezeichneten MusikerInnen aus dem Burgenland und angrenzenden Bundesländern, ließen Klassik und Rock/Pop miteinander verschmelzen. Dieser Stilmix brachte den Streichern, Bläsern, Bandspielern und den zwei Sängerinnen Gabi Jahn, Natalie Holzner sowie Sänger Jürgen Damhösl, große Begeisterungsstürme entgegen.
Das Publikum war sichtlich verzaubert von den stimmgewaltigen SängerInnen und den ausgezeichneten Orchester- und BandmusikerInnen sowie von der Solo-Einlage der talentierten Saxophonistin, Katrin Margreiter. Mit eingängigen Melodien und bekannten Liedern machte die einzigartige KünstlerInnenvereinigung Stimmung und verleitete die gut gelaunten Gäste zum Mitsingen und Mitschwingen.


Mini-Arabesque

Auch die Mini-Arabesque unter Leitung von Barbara Buchinger war auf der Bühne vertreten und ließ mit ihren einstudierten Liedern aufhorchen. Die Kids hatten sichtlich Spaß, mit den SängerInnen des Projects einige Nummern zu performen.
Auch diesmal stand der Auftritt des Rock Symphonic Projects im Zeichen des guten Zwecks. Alle Einnahmen der Spendenboxen wurden an den Sterntalerhof gespendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.