06.06.2016, 08:31 Uhr

Schmähführend auf dem Revier

GROSSWARASDORF. Norbert Janitschs kabarettistische Aufarbeitung von 40 Jahren im kriminalistischen Dienst begeisterte sein Publikum und bescherte ihm tosenden Szenenapplaus und viele Lacher.
Der Ritzinger Krimineser „provinzialer und konservativer Grundprägung – also Burgenländer“ sieht sich allerdings trotz seiner musikalisch-kabarettistischen Neigungen nicht als Künstler. „Ich bin auf der Bühne ja nur so, wie ich sonst auch immer bin“. Somit ist das „Kiebarett“ offensichtlich auch Teil seines Alltags und er nimmt sein Publikum zwanglos schmähführend mit „aufs Revier“. Janitsch scheut sich nicht, ans „Eingemachte“ zu gehen – als Vorspeise Mord und Totschlag, im Hauptmenü Diebstahl und ein bisserl Prostitution als Nachspeise muss immer dabei sein. Einen Fortbildungscharakter soll der Abend ja schließlich auch haben. Oder wussten Sie, wie man seinen Ehemann rechtlich korrekt in Punkto „jeder Mann war schon einmal bei einer Hur“ befragt – ohne Suggestivfragen, aber dennoch erfolgreich? Von Janitsch können sie es lernen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.