06.10.2016, 11:39 Uhr

Berufsplanung = Lebensplanung: Berufspraktische Tage an der NMS Oberpullendorf

Oberpullendorf: NMS Oberpullendorf | Als Ergänzung zum Berufsorientierungsunterricht des Vorjahres konnten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der NMS Oberpullendorf ihr damals erworbenes Basiswissen in der Praxis anwenden. Sie durften an drei Tagen in verschiedenen Betrieben, Firmen und Institutionen die Arbeitswelt näher kennen lernen. Dabei entdeckten sie viel Interessantes und Lehrreiches.
Die Mittelschüler waren in den Arbeitsprozess teilweise eingebunden, durften beobachten, Fragen stellen und einfache Tätigkeiten ausführen. Das Spektrum war breit gefächert. Im Kindergarten wurde mit den Kleinsten gebastelt und gesungen. In der KFZ-Werkstätte lernten die Burschen die verschiedenen Werkzeuge kennen und anwenden. Die Zubereitung von Brotteig faszinierte die zukünftigen Bäcker. Wie es auf großen Baustellen zugeht, erfuhren die Buben und lernten dabei die Sonnen- und Schattenseiten des Maurerberufes kennen. Sehr technisch ging es im Bereich Maschinenbau und beim Elektriker zu – trotzdem hinterließen diese Berufe besondere Eindrücke.
Die Erfahrungen wurden protokolliert. Die Berichte über die Schnuppertage waren durchwegs positiv und bildeten einen Schwerpunkt im Deutschunterricht. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten gekonnt ihre Eindrücke vor den Mitschülern und schilderten begeistert ihre Erlebnisse. So konnten sich auch die Zuhörer ein Bild von verschiedenen Berufsgruppen machen.
Diese berufspraktischen Tage zeigten, wie wichtig es ist, den Schülerinnen und Schülern ungeschönte Eindrücke aus der Berufswelt zu vermitteln und sich rechtzeitig Gedanken zu machen, welcher Beruf in naher Zukunft gewählt werden könnte.
In Ergänzung zu den Schnuppertagen nutzten die Mittelschüler auch das Angebot von „get a job“. Dabei analysierten sie mit Experten verschiedenste Berufe und legten einen besonderen Schwerpunkt auf Jobs im Tourismusbereich. Außerdem besuchten sie gemeinsam mit den Klassenvorständen die BIBI-Messe in Oberwart und konnten auch dort wertvolle Informationen über Berufe und weiterführende Schulen einholen. Schließlich ist eine optimale Berufsplanung auch eine gute Lebensplanung!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.