17.10.2016, 14:44 Uhr

Das große Glück ist ein Vogerl

Im Gasthaus Roznyak kann man auch an Sonn- und Feiertagen seinen Lottoschein abgeben.

Seit 30 Jahren kann man in Österreich Lotto spielen. Im Bezirk Oberpullendorf gab´s seither sechs Sechser.

LACKENDORF/OBERPULLENDORF (EP). Am 7.September 1986 rollten in Österreich das erste Mal die Lottokugeln.

Quicktipps

Die Chance auf einen Lotttosechser liegt bei eins zu acht Millionen, dennoch spielen Herr und Frau Österreicher etwa 840 Millionen Tipps pro Jahr. Auch in der Trafik von Roman Zumpf in Oberpullendorf wird Woche für Woche fleißig ums große Glück gespielt. Seine Erfahrungen mit den Gewohnheiten der Lottospieler? "Meistens werden vier bis sechs Quicktipps gespielt. Wenn es aber einen vier- oder fünffach Jackpot gibt, dann versuchen auch Leute ihr Glück, dies sonst nie spielen", weiß der Trafikant aus Erfahrung. Auch er durfte bereits einige kleinere Gewinne ausbezahlen. "Über tausend Euro macht das die Lottogesellschaft, die Gewinner hüllen sich meist in Schweigen."
Männer und Frauen würden gleich viel bzw. oft spielen. "Da merke ich keinen Unterschied, auch nicht, ob es Anfang oder Ende des Monats ist. Die Kunden spielen regelmäßig." Zumpf selbst weiß von einem Lottomillionär im Bezirk. "Dieser gewann damals 39 Millionen Schilling. Das große Geld brachte ihm, soviel ich weiß, allerdings kein Glück." Das große Glück versuchen auch die Kunden, die zu Andrea und Thomas Roznyak kommen. Das Gastwirt-Ehepaar aus Lackendorf betreibt seit einigen Jahren eine Lotto-Annahmestelle in ihrem Gasthaus. "Generell haben wir viele Stammspieler, wie meine "Frühstücksdamen", die jeden Tag kommen. Wir beobachten aber, dass viele nur dann einen Lottoschein abgeben, wenn es einen Jackpot gibt", so Andrea Roznyak.

Regelmäßige Spieler

Auch Thomas Roznyak spielt regelmäßig Lotto. "Seit 30 Jahren immer den gleichen Schein." Ihm ist auch aufgefallen, dass die Leute an Weihnachten oder zu Ostern weniger Geld ins Glücksspiel investieren. "Daher gibt es zu diesen Feiertagen auch öfter Jackpots." Ihr Glück versucht auch Christa jede Woche aufs Neue, sie spielt regelmäßig einen Quicktipp. "Ich habe eh mit meiner Frau einen Lotto-Sechser gemacht", schmunzelt Erwin. Was ihn aber nicht davon abhält, seit 20 Jahren jede Woche für sich und seine Frau einen Schein abzugeben - immer mit den gleichen Zahlen, versteht sich. Auch Josef spielt regelmäßig seit zehn Jahren, auch er füllt einen Schein für seine Frau aus. Sein Höchstgewinn? "Einmal einen Vierer mit Zusatzzahl, das waren immerhin über 100 Euro."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.