15.08.2016, 11:09 Uhr

Ein Fünfziger für Karl Langecker

Foto Werner Schöll von links: Martin Tremmel, Hannes Bschaden, Sonja Wawra, Franz Schock, Cheyenne Wawra, Maria Schock, Erich Schock, Gerhart Phillippovitsch, Karl Langecker, Helmut Sachs, Hans Sachs I, Hans Sachs II, Karla Schöll-Tritremmel, Roman Unger und Rosi Sachs.
Mit seiner Familie, seinen Freunden und seinen Klubkameraden von der "Petersstiftung Oberpetersdorf" feierte Karl Langecker ein "halbes Jahrhundert". Das rührige Geburtstagskind war dank seiner Verlässlichkeit, seines handwerklichen Geschicks und seiner Hilfsbereitschaft seit seiner frühesten Jugend eine "Säule" der örtlichen Burschenschaft, wo er auch die Funktion des Obmannes ausübte. Gleichzeit wurde er Kuratoriumsmitglied der Petersstiftung, wo er mit seinem geselligen Humor und seinem aufrichtigen Bemühen auch heutzutage nicht wegzudenken ist.

Als Herausgeber der "Oberpetersdorfer Vereinsnachrichten" bringt er der Ortsbevölkerung dreimal im Jahr Aktuelles, Interessantes und Wissenswertes in Form einer Dorfzeitung ins Haus. In all den Jahren hat er bereits 88 Auflagen geschaffen und ist als tüchtiger Helfer und Organisator ein "Motor" in der Oberpetersdorfer Dorfgemeinschaft.

Die Geburtstagsgäste verbrachten mit dem Jubilar gemütliche Stunden und wünschten Gesundheit, Glück und Erfolg und schlossen die Bitte an, dass der Karl auch zukünftig mit "Rat und Tat" ein Freund und Gönner bleiben möge.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.