18.09.2016, 08:52 Uhr

Gemeindefahrt der Evangelischen Pfarre Kobersdorf

Mit dabei waren – siehe Foto: Werner, Karla und Theresia Schöll, Johann, Monika, Johann und Christine Binder, Ingrid und Ernst Eszler, Waltraud und Karl Mössner, Renate und Waltraud Hausensteiner, Eleonore Schock, Gertrude und Johann Lackner, Charlotte, Helmut, Wilma, Gerlinde und Ingrid Tremmel, Philipp Fuchs, Johanna und Thomas Schumann, Hans Wilfinger, Gertrude Grössing, Elisabeth und Johann Stahl, Elke und Josef Tiefenbach, Marlies, Reinhold, Friederike, Waltraud, Anneliese, Günther, Susanna, Herbert, E
Die Evangelische Pfarre Kobersdorf organisierte kürzlich unter der Leitung von Pfarrer Thomas Schumann und seiner Gattin Johanna eine Gemeindefahrt in die deutsche Oberlausitz. Die Teilnehmer aus Oberpetersdorf, Lindgraben, Tschurndorf, Kalkgruben und Kobersdorf erkundeten das Barockstädtchen Bautzen in Form einer historischen Stadtführung und nahmen an einem Jazz-Gottesdienst im Dom Sankt Petri, der ältesten Simultankirche Deutschlands, teil.

In der Lessing-Stadt Kamenz besuchten die Burgenländer das Museum des bedeutenden Humanisten und Aufklärers.

In Herrnhut, der „kleinen Stadt von Welt“ besichtigten die Mitreisenden die Evangelische Brüder-Unität und den weltbekannten Gottesacker. Bei der Produktion der Herrnhuter Sterne in der „Herrnhuter Sterne GmbH“ durften sie den flinken Arbeiterinnen über die Schulter schauen.

In Görlitz, der „schönsten Stadt Deutschlands“, hart an der Grenze zu Polen, bewunderten die Mitreisenden die Altstadt mit Elementen aus Barock, Gotik und Renaissance. Mehr als 4.000 Denkmale machen Görlitz zu einem „Bilderbuch der Architekturgeschichte“. Mit der polnischen Schwesternstadt Zgorzelec am östlichen Ufer der Neisse bildet Görlitz eine gemeinsame Europastadt.

Mit bleibenden Eindrücken über eine bis dato wenig bekannte Region Deutschlands, die architektonisch, kulturell und religiös viel zu bieten hat, denken die begeisterten Teilnehmer gerne an diese Gemeindefahrt zurück.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.