19.03.2016, 21:35 Uhr

"Hospiz und Sterbebegleitung" mit Dr. Sepp Fennes

Werner Schöll, Dr. Sepp Fennes, Erich Schock und Johann Sachs
Der bekannte Kommunikations- und Persönlichkeitstrainer Dr. Sepp Fennes, der seit Jahren Demenzkranke und ihre Angehörigen betreut, sprach bei den Bildungstagen in Oberpetersdorf zum Thema "Hospiz und Sterbebegleitung".

Er zeigte die Möglichkeiten und Grenzen der modernen Sterbebegleitung auf, berichtete über palliative Medizin, über Schmerztherapie, Pflege, psychische Betreuung, über die fünf Sterbephasen und über seine Begegnung mit schwerkranken Menschen, denen trotz einer begrenzten Lebenserwartung ein "Abschied in Würde" bereitet werden soll.

Dr. Sepp Fennes ist auch Ehrenamtlicher im "Caritas Socialis" in Wien-Rennweg und kennt damit diese Thematik "hautnah", wie er in seiner Präsentation eindrucksvoll zeigte. "Der Tod gehört zum Leben, das bis zuletzt lebenswert sein kann!" wenn die Betroffenen kompetent und einfühlsam vorbereitet werden, meinte der Referent in seinem berührenden Vortrag.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.