12.03.2016, 16:25 Uhr

Sigi Bergmann in Oberpetersdorf

Foto von links: hinten Wolfgang Hafenscher, Werner Schöll, Erich Schock, Hans-Jörg Hafenscher und vorne Maria Schock sowie Sigi Bergmann.
Im Rahmen der Bildungstage 2016 der Petersstiftung Oberpetersdorf präsentierte der bekannte Sportjournalist Dr. Sigi Bergmann sein neuesten Buch "Aus dem Notizbuch eines Sportreporters". Der "Mister Sport am Montag" - 819 mal begrüße er in den Siebziger-, Achtziger- und Neunzigerjahre zu dieser beliebten Sendung - erzählte lustige Anekdoten und Schmankerl aus der großen Sportwelt, von Größen wie Hansi Orsolic, Franz Klammer, Muhammed Ali, Niki Lauda, Thomas Muster, Toni Innauer, Annemarie Moser-Pröll, Toni Sailer und vielen anderen, aber auch über persönliche Erinnerungen wie seine Jugend, seinen Werdegang und Kritisches hinter den Kulissen des Fernsehens.

Als Boxexperte hat er mehr als 3.500 Kämpfe im Fernsehen kommentiert, wird heuer zum 21. Male als ORF-Reporter von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro berichten und als Doktor der Geschichte schreibt er an einem neuen Buch und als ausgebildeter Opernsänger geht er so oft wie nur möglich zu Opernaufführungen in Wien.

Die begeisterten Zuschauer erlebten einen großartigen Abend mit einem der Besten in der österreichischen Sportjournalistenszene.

Am kommenden Mittwoch, den 16. März berichten Teresa Wilfinger und Werner Schöll über das "Hafnerhandwerk in Oberpetersdorf" und am Freitag, den 18. März referiert Dr. Sepp Fennes zum Thema "Demenz, Hospiz, Sterbebegleitung". Alle Veranstaltungen beginnen um 19:30 Uhr im Gasthaus Hafenscher.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.