10.07.2016, 22:08 Uhr

Wanderfreunde Oberpetersdorf marschieren zu "Siebenbründl"

Am Foto von links: Werner Schöll, Karla Schöll-Tritremmel, Andrea Bschaden, Rosi Sachs, Harald Scheu, Burgi Pischof, Johann Scheu, Gerlinde Müller, Erich Schock, Maria Schock, Johann Horvath, Alfred Schmidt und Johann Sachs. Vorne Johannes Wurdits und Helena Scheu.
Die Wanderfreunde Oberpetersdorf marschierten über die ungarische Grenze zu den "Siebenbründeln". Die geschichtsträchtige Quelle entspringt im dortigen Talkessel am Fuße des Naturparks Geschriebenstein-Irottkö. Entlang des "Eisernen Vorhang"-Weges marschierten die Mittelburgenländer zum Friedenskreuz, genau an der österreichisch-ungarischen Grenze, und durch das waldreiche Gebiet zurück nach Rattersdorf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.