13.06.2016, 15:29 Uhr

"Zelebrieren das Weinmachen"

Landessieg für Pinot Noir: Maria und Rudolf Dorner unterstützen Sohn Rudolf (mi.) tatkräftig. (Foto: Foto. privat)

Landessieger 2016: Unsere Winzer produzieren Spitzen-Weine

DEUTSCHKREUTZ (EP). Ein klarer Beweis dafür ist, dass von den für die Landesweinprämierung eingereichten 1.565 Weinproben 593 Weine mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurden.
Zu den Gewinnern zählt auch das Weingut Dorner aus Deutschkreutz, die Weinbaufamilie aus Leidenschaft erzielte mit ihrem Pinot Noir 2013, Ried Hermannshof, den Landessieg. Der Familienbetrieb liegt inmitten des Blaufränkischlandes. Mag. Rudolf Dorner ist Önologe aus Leidenschaft, mit ausgesprochenem Hang zum guten Geschmack und hohem Fachwissen. Nach Absolvierung der Wein- und Obstbauschule in Klosterneuburg sowie durch den Erwerb von höchstem Wein-Know-how im kalifornischen Napa Valley ist er bereits seit einigen Jahren für den Bereich Kellertechnologie im Hause Dorner verantwortlich.

Eigene Gesetze
Rudolf und Maria Dorner bauten vor 40 Jahren diesen Nebenerwerbsbetrieb mit Flaschenvermarktung auf. "Wir haben die Tradition zum Weinbau unserer Vorfahren fortgesetzt, sie alle besaßen bereits einige kleine Weingärten sowie, in der damaligen Zeit üblich, einen kleinen dazugehörigen Weinkeller in Deutschkreutz", erzählen Maria und Rudolf Dorner sen. Die Leidenschaft zum Weinmachen hatte Maria Dorner schon als Kind. "Mein Wissen hat mir meine Oma beigebracht, ich bin bereits als 12-Jährige mit ihr in den Weingarten gegangen." Sohn Rudolf ist den Spuren der Eltern gefolgt, er führt den Betrieb gemeinsam mit seinen Eltern, die seine Leidenschaft mit dem Siegerwein teilen.
Der Pinot Noir oder Spätburgunder schreibe seine eigenen Gesetze. "Dieser Wein ist eine Herausforderung und braucht viel Pflege. Ein Pinot Noir darf sein, wie er will. Er ist jedes Jahr anders und man muss bei jedem Arbeitsschritt dabei sein", klärt das Ehepaar Dorner auf. Gelesen werden die Trauben per Hand, die ganze Familie ist dabei im Einsatz. Naturnahe Bearbeitung ist in Dorners Weingärten oberste Priorität, der Erfolg dieses Weges gibt ihnen Recht. Zahlreiche Auszeichnungen adeln den Betrieb, vom Landessieger wurde eine limitierte Auflage abgefüllt. "Wir zelebrieren das Weinmachen und genießen unsere Arbeit", sind sich die Dorners einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.