09.05.2016, 15:34 Uhr

Niederwildhege: ein Anliegen der Jägerschaft Oberrabnitz

DRASSMARKT. Die Niederwildhege ist der Jägerschaft Oberrabnitz, neben Wildschadensverhütung auf den land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen sowie der Gewinnung von wertvollen Lebensmitteln, ein besonderes Anliegen. „Neben den bisher von unserer Jägerschaft umgesetzten Maßnahmen zur Erhaltung von Wildarten in unserer Region, sollen in Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern bzw. dem Jagdausschuss Oberrabnitz weitere Initiativen wie die Errichtung von Blühstreifen, die Schaffung und Nutzung von Wasserstellen, spezielle Heckenpflege und weitere Maßnahmen zur nachhaltigen Lebensraumverbesserung des (Nieder-) Wildes umgesetzt werden“, sagt Ortsvorsteherin Regina Schlögl. Bürgermeister Rudolf Pfneisl: "Auch eine rücksichtsvolle Freizeitnutzung durch Sportler ist in unserer jagdlich sensiblen Region notwendig."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.