08.07.2016, 10:15 Uhr

Verteilaktion "Mindestsicherung reformieren"

David Gollinger, Nikolaus Berlakovich, Patrik Fazekas, Werner Gradwohl
Bezirk/Deutschkreutz.- Die Volkspartei Burgenland macht sich mit einer Info-Offensive unter dem Titel „Leistung muss sich wieder lohnen“ für eine Deckelung der Mindestsicherung bei 1.500 Euro im Familienverbund stark. Bei einer Verteilaktion am Bahnhof in Deutschkreutz wurde darauf aufmerksam gemacht, dass Fleißige und Arbeitswillige wieder in den Mittelpunkt gerückt werden sollen.

Die Forderungen im Detail:
• Eine Deckelung der Mindestsicherung bei 1.500 Euro im Familienverbund
• Mehr Sachleistungen statt Geldleistungen
• Geringere Zahlungen an Asylberechtigte nach oberösterreichischem Vorbild
• Verstärkte Kontrollen der Menschen, die Mindestsicherung beziehen
• Anreizsystem für Wiedereinsteiger nach niederösterreichischem Vorbild
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.