03.08.2016, 07:00 Uhr

"Ich war stets mit Herzblut dabei"

Beim FC Deutschkreutz zog sich Obmann Reumann zurück, er hofft auf eine solide Saison. (Foto: JT)
Bgld.Liga: FC Deutschkreutz-Obmann Christian Reumann zog sich zurück

DEUTSCHKREUTZ (O.Frank). „Es war immer Herzblut dabei und der Schritt ist mir nicht leicht gefallen“, kommentierte FC Deutschkreutz-Obmann Christian Reumann seinen freiwilligen Rücktritt von der Vereinsspitze beim Burgenlandligisten. „Mein Betrieb beansprucht mich immer mehr", so der Deutschkreutzer, der den Klub vier Jahre führte und dabei den Aufstieg in die Burgenlandliga als Highlight sieht. „Mir war immer wichtig, dass der Verein auf gesunden Füßen steht“, so Reumann, erklärt: „Deshalb waren wir auch die ersten Jahre gezwungen, einen Sparkurs zu fahren.“ Bis zur nächsten Generalversammlung wird Ronald Nusshall an der Spitze des Vereins stehen. „Ich werde dem Klub aber immer in irgendeiner Form verbunden bleiben“, so Reumann, der sich für die anstehende Punktejagd einen Mittelfeldplatz wünscht. „Auf jeden Fall nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“

"Die Mannschaft hat Qualität!"
Auf der Transferzugangsliste stehen insgesamt Neuzugänge, wobei vor allem Ante Bezer („Ein offensiver Mittelfeldspieler, der zuletzt allerdings eine Innenbandverletzung zu beklagen hatte“, so Reumann), Manuel Steinwendter („Er kam angeschlagen vom SV Oberloisdorf zurück, hat Qualität für die Stammformation“), Darko Pavicevic („Ein 1,98 m großer Stürmer mit albanischer Bundesligaerfahrung“), Gergö Tányéros („Ein sehr fleißiger Innenverteidiger“) und Verteidiger Aleksandar Jovetic im Fokus stehen. „Die Mannschaft hat Qualität, ich hoffe, dass wir uns in der anstehenden Saison stabilisieren. Das Auftaktspiel findet am Freitag, 19.30 Uhr, gegen den SV Neuberg statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.