27.05.2016, 10:36 Uhr

BFI-Motor läuft wieder rund

(Foto: BFI)

Sowohl die Zahl der Kurse, als auch die der Teilnehmer und die Lehrstunden sind zum Vergleichszeitraum 2015 gestiegen.

BURGENLAND. Es ist dem BFI in den letzten Monaten gelungen, sich auf die neue Situation einzustellen, die Ressourcen neu zu bündeln und mit dem vielen Wissen, der Erfahrung der Ausbilder und der erstklassischen Ausstattung und Einrichtung die Kunden zu überzeugen. „Es ist angenehm, wenn man nach einem eher schwierigen Jahr, wieder ein Quartal hinter sich hat, wo alle Zeiger nach oben zeigen“, freut sich BFI-Landesgeschäftsführer Peter Maier.

Kennzahlen dienen Vergleich

Das BFI präsentiert die Kennzahlen, mit denen sie sich nach außen präsentieren und mit anderen Instituten vergleichen. Natürlich kommt dem BFI auch zugute, dass sie in jeder Bezirkshauptstadt vertreten sind, so dass Bildungswillige kurze Anfahrtswege haben und dadurch auch Zeit und Geld sparen. „Die Summe all unserer Vorzüge macht’s ganz einfach aus. Wenn man mehr als ein viertel Jahrhundert immer an der Spitze der beruflichen Bildung mitspielt, dann hat das schon mit absoluter Qualität zu tun", so Maier. "Für uns ist wichtig, mit den aktuellsten Ideen, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein. Das scheint gut zu funktionieren“, ergänzt die Leiterin des BFI-Bildungsmanagement Sabine Swatek-Venus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.